Partnerinnen und Freunde


Doch all guter Wille und Ansatz bedarf auch tatkräftige Unterstützung auf jegliche Art. So können wir stolz sagen, dass wir über die Zeit ein sehr breites und unglaubliches Partnernetzwerk aufgebaut haben. Wer und wen wir dabei mit unserer Energie angesteckt haben? Lest selbst: 

Die Falken Bochum

Ein ganz besonderer Dank geht an Marc und die Mitwirkenden der Falken Bochum. Wie das Fanprojekt sind sie seit der ersten Minute unseres Tuns dabei und haben unsere Engagement mit einer Patenschaft für Spiel- und Bolzplätze erst möglich gemacht! "Spielplätze (und Bolzplätze) sind in einer Großstadt oft die einzigen Rückzugsmöglichkeiten im Freien, an denen Kinder ungestört spielen können. Im Spiel erwerben die Kinder wichtige soziale Kompetenzen, die sie für ihren Lebensweg stärken. Das Spiel steigert die Selbst- und Fremd-wahrnehmung, erhöht die Kompetenz zur Konfliktlösung und ist auch ein zentrales Element des kommunikativen Lernens in Gruppen."



oikos Witten/Herdecke

Wir sind eng mit der Universität Witten/Herdecke verbunden und seit November 2019 unter dem Dach des oikos Witten/Herdecke e.V. organisiert. - "oikos ist eine Initiative von Studierenden, die 2005 als Verein an der Universität Witten/Herdecke gegründet wurde. Wir setzen uns für Nachhaltigkeit auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene ein. Um Studierende zu informieren und zu nachhaltigen Handeln anzuregen, organisieren wir Vorträge, Exkursionen und eine einwöchige internationale Konferenz - die oikos Winter School. Studierende aller Fachrichtungen sind bei oikos herzlich willkommen. Bei uns findet ihr Unterstützung für ein Projekt, könnt euch bei unseren Aktionen einbringen und trefft nette Leute mit ähnlichen Interessen!"



Fanprojekt Bochum

Das Fanprojekt Bochum ist ebenfalls seit der ersten Minute dabei und die engagierten und liebevollen Menschen be-gleiten und gestalten seither unser tägliches Handeln aktiv mit. Wir sind sehr dankbar für die prägende Zusammenarbeit und freuen uns weiterhin gemeinsam mit euch bochumbolzt weiterzuentwickeln und den Kindern auch in Zukunft ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. "Das Fanprojekt wurde 1992 gegründet. Die Fanprojektarbeit stützt sich auf Betreuungs-konzepte der Straßensozialarbeit, mit dem Ziel der Integration Jugendlicher und junger erwachsener Fussballfans."



GLS Gemeinschaftsbank

Wir freuen uns sehr die Menschen von der GLS Gemeinschaftsbank von unserem Engagement begeistert zu haben. Seit ihrer Gründung im Jahr 1974 steht der Mensch im Mittelpunkt der Arbeit. Geld wird dabei als Gestaltungsmittel gesehen. Dies spiegelt sich vor allem in den Anlage- und Finanzierungsgrundsätzen der Bank wieder: "Grundlagen der Arbeit der GLS Bank sind die Achtung der Vielfalt des Lebens und der Natur sowie die Sorge um eine friedliche Koexistenz aller Kulturen, die auf individuelle Freiheit und Verantwortung gegründet sind. Wir nehmen den Menschen in seiner Gesamtheit aus Körper, Seele und Geist ernst. Unser Handeln soll die natürlichen Lebensgrundlagen heutiger und zukünftiger Generationen bewahren sowie ihre Weiterentwicklung fördern. Ökologie verstehen wir dabei ganzheitlich im Sinne einer Leben fördernden Einheit von Natur und Zivilisationsentwicklung."



Institut für Nachhaltigkeitsbildung

#2019 - 5 Fussballturniere - 7 schulische und 5 außerschulische CleanUps - über 900 begeisterte Menschen und erschreckende 1,7 Tonnen Müll!

 

Auf dieser Basis haben wir in enger Zusammenarbeit im November 2019 mit Martin vom IfN aus Münster und unseren Partnerinnen und Freunden das Konzept bochumbolzt 3.0 entwickelt, welches sowohl unseren "Aufhänger" - Fussball spielen und Müll sammeln -, als auch unser Angebot der Begleitung und aktiven Beteiligung der Schulen hin zu einer nachhaltigen Entwicklung beinhaltet. 

 

Auch in Zukunft arbeiten wir eng mit Martin zusammen, um unsere Vision an den stetigen Wandel anzugleichen und unseren Partnerschulen eine ganzheitliche Betreuung anzubieten. 



repairCafé Witten

Unser Freund Moritz ist ein waschechter Fahrradspezialist - er verwirklicht sich beim Erarbeiten alternativer Mobilitätsmöglichkeiten innerhalb von Ballungs-zentren, mit dem Neuerfinden von Lastenfahrrädern und beim Reparieren und Pflegen von alten Drahteseln! Wir freuen uns sehr dich und das repairCafé Witten von unserem Engagement begeistert zu haben.  Das repairCafe ist "eine Gruppe von Menschen, die gerne Sachen reparieren und an Nachhaltigkeit interessiert sind. Jeder hat sein Steckenpferd, aber was uns alle verbindet ist der Wille, diese Begeisterung und unser Wissen aus mit anderen zu teilen. Deshalb haben wir, unterstützt vom [....]raum und dem Schwarzmarkt einen Ort geschaffen, an dem dies für jeden möglich ist. Dabei ist uns die Gemeinschaft und eine angenehme Atmosphäre beim Reparieren sehr wichtig."



Kong Island Bochum

Fair, öko und vegan sind die Kleider und Schuhe von Kong Island. Besitzer Andi ist ein wandelndes Lexikon zu allen Fragen der Textilzertifizierung und zeigt, dass schicke Mode moralischen Standards entsprechen kann. Wir freuen uns sehr dich bei uns im Team zu haben. "Außer dem Thema des fairen Handels, in der gesamten Produktionskette, ist uns auch das Thema der ökologisch korrekten Gewinnung der Rohstoffe wichtig. Auch der Verzicht auf tierische Stoffe, haben uns zum Handeln mit unseren Marken veranlasst."



FÜLLBAR/ettics Witten

Bei unserer Bildung- und Aufklärungsarbeit arbeiten wir eng mit den liebevollen Menschen der FÜLLBAR/ettics-Bewegung zusammen und identifizieren uns sehr mit ihrer Überzeugung, Wertvorstellung und Mission! - "wir sind davon überzeugt, dass dinge nur dann einen sinn in unserem leben ergeben, wenn wir freude an ihnen haben, sie nutzen und nicht verbrauchen. sie sollten gut funktionieren, möglichst lange halten und sich einfach reparieren lassen. das all unsere produkte verantwortungsvoll, sozial-verträglich und ressourcen-schonend hergestellt wurden ist für uns nichts alternatives oder besonders öko, sondern standard. wir träumen davon, dass alles, was wir wegwerfen, als rohstoff wiederverwendet werden kann. mülldeponien und abfallverbrennung waren gestern - produktion und Konsum finden innerhalb ökologischer grenzen statt. nur so schützen wir unseren Planeten und machen ihn für nachfolgende generationen lebenswert."



Bad Boyz Ballfabrik

"Come and Play with us" - mit diesem gelebten Slogan begeistern die engagierten und liebevollen Menschen von Bad Boyz, Fußballbegeisterte mit fair gehandelten und ökologisch sinnvollen Fußbällen zu bolzen. Ihre Spieltaktik: Faire Produktion. Faire Handel. Faire Bälle. - "Fairness bedeutet für uns eine gerechte und ehrliche Haltung gegenüber unseren Herstellern und Kundinnen. Wir setzen also nicht nur im Spiel & Sport, sondern auch im Geschäftsleben auf ein FAIR PLAY." Wir sind von dem vorbildlichen Engagement begeistert und freuen uns sehr die faire Ballfabrik als Partnerin, Ballsponsor und Freund für unser Engagement gewonnen zu haben. 



Goldeimer

"Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberen TRINKWASSER haben. Darum fördern wir Wasserprojekte und Aktionen im In- und Ausland nach dem Motto "Wasser für alle - alle für Wasser". Dabei setzen wir auf jede Menge positiven Aktivismus: u.a. mit dem Projekt Goldeimer - In den meisten Ländern des Globalen Nordens spülen wir unsere Hinterlassenschaften mit kostbaren Trinkwasser auf Nimmerwiedersehen. Auf der anderen Seite sprechen wir von 2 Milliarden Menschen die überhaupt keinen Zugang zu sanitärer Grund-versorgung haben und 4 Milliarden Menschen, die über keine vollständige Sanitärversorgung verfügen. Die Folgen einer unzureichenden Sanitärversorgung sorgen beispielsweise durch die Verbreitung von Bakterien in vielen Regionen der Welt zu hohen Krankheitsraten."



Herzog Quelle Bochum

Mit der Herzog Quelle - Mineralbrunnen GmbH haben wir ein traditionsreiches Bochumer Unternehmen als Partner für unsere Fussballturniere gewinnen können. "Begriffe wie Tradition, Weitergabe und Wachstum über Generationen werden bei dem Herzog Mineralbrunnen tagtäglich gelebt und haben eine selbstverständliche Bedeutung. Heutzutage sind 14 Brunnen in einem Umkreis von 3,5 Kilometern in Betrieb." Abgefüllt in 0,75l Glasfalschen löschen die regionalen Wasserquellen den Durst der Bolzplatz-held*innen während unserer Turniere.



Kijamii Kaffee Witten

"So wie wir unsere Farmer herzlich mit einem Handschlag begrüßen, arbeiten wir mit ihnen Hand in Hand für eine besondere Qualität unserer Kaffees. Alles basiert auf der Idee, mit fair und ökologisch nachhaltigen angebauten Spezialität-enkaffees für eine langfristige Unterstützung im Anbauland Tansania zu sorgen. Dabei ist es uns vor allem wichtig, die Kaffeebauern, unsere Teammitglieder und unsere Kunden miteinander zu verbinden und jedem die Chance zu geben, unser Handeln transparent zu verfolgen."



I AM LOVE Bochum/Witten

"Wie wir Menschen, so entwickelt sich auch I AM LOVE immer weiter. Wir gehen einen spannenden Weg: Gemeinsam mit unseren Team und unseren Gästen finden und erfinden wir uns immer wieder neu, bleiben in Bewegung. Wir möchten besser werden, immer mehr I AM LOVE werden. Unser Anspruch ist hoch und der Weg eine wundervolle Herausforderung... Schön, dass es euch gibt." Zum diesjährigen Weltumwelttag 2019 in Bochum und zum Klimamarkt Bewegung in Witten, haben uns die herzlichen Menschen von I AM LOVE mit einer kleinen, aber ganz besonderen Geste, begleitet. Wir danken euch sehr und freuen uns auf weitere gemeinsame Aktionen. 



foodsharing Witten

Fin und Laura sind wahre Foodsaver und retten Tonnen an Lebensmittel in Witten und verteilen diese an interessierte Bürger*innen. Sie bereichern das Team von foodsharing, "eine Initiative, die sich gegen Lebensmittelverschwendung engagiert. Wir "retten" ungewollt und überproduzierte Lebensmittel in privaten Haushalten sowie von kleinen und großen Betrieben. Darüber hinaus verstehen wir uns als bildungspolitische Bewegung und fühlen uns nach-haltigen Umwelt- und Konsumzielen verpflichtet. Mit diesen und anderen Themen sind wir auf Veranstaltungen oder in den Medien präsent und starten eigene Aktionen."



unikat Witten

"Das Unikat ist ein Ort, ein Team, eine Idee & eine studentische Initiative der Universität Witten/Herdecke. Getreu dem Motto "Kultur. Leben. Club." haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, das kulturelle Leben in Witten durch die Räumlichkeiten, Veranstaltungen und unsere persönliche Kreativität zu stärken. Im Mittelpunkt steht dabei, einen Treffpunkt außerhalb der Uni zu schaffen, an dem Studierende, Wittener*innen und Gäste aus allen Städten und Ländern frei arbeiten, entspannen, sich vernetzen und gegenseitig bereichern können. Der neue Standort am Ende der zentralen, innerstädtischen Bahnhofstraße ermöglicht es uns, Uni und Stadt näher zusammen zu bringen und ein Band zu knüpfen, auf dessen Basis wir voneinander profitieren und lernen können."



Wiesenviertel Witten

Wir freuen uns sehr den Wiesenviertel e.V. samt seinen engagierten und liebevollen Menschen und Projekten als Freund für unser Engagement begeistert zu haben. Erstanden aus der Initiative Stellwerk, ist "das Wiesenviertel Brutstätte, Labor und Experimentierfeld für Menschen, die in ihrer eigenen Stadt etwas Sinnvolles bewegen wollen. Der Wiesenviertel e.V. führt Menschen zusammen, öffnet Stadtraum und unterstützt mit Beratung, Netzwerk und finanziellen Mitteln. So entstehen Stück für Stück modellhafte Beispiele für eine lebenswerte und zukunftsfähige Stadt.



Tobacycle

Geschätzt laden 4.500 Milliarden toxische und meist aus Kunststoff hergestellte Zigarettenfilter im Jahr in der Umwelt. Mario und sein Team von Tobacycle haben "das ehrgeizige Ziel, Zigarettenkippen aus der Umwelt und aus dem Restmüll zu verbannen. Tobacycle - das Sammelsystem für Zigarettenkippen - hat die Lösung um Zigarettenkippen direkt nach dem Rauchvorgang zu separieren und zu sammeln. Nach dem Sammeln werden die Zigarettenkippen von uns restlos verwertet - also inklusive Asche und Giftstoffen! Wir recycle zu einem spritzfähigen Granulat und stellen hieraus die Behälter für unser Sammelsystem her. Alle hergestellten Produkte können wieder vollständig in die Verwertung gegeben werden. Somit entsteht ein geschlossener Wertstoffkreislauf." 



The Generation Forest

... ist ein generationsübergreifendes Team aus Studierenden, Eltern, Teenagern, Geschäftsführerinnen, Lehrern, Ökos, Traditionellen, LKW-Fahrern, Ärztinnen, Rednern, Vereinen, Stiftungen und Unternehmen und kommen aus Kolumbien, Deutschland, Panama, Malaysia, Frankreich, Österreich, Spanien, den USA, Bolivien und der Schweiz. Sie organisieren sich in einer Genossenschaft und verfolgen das Konzept des Generationenwalds, "ein Waldprinzip, das geschaffen wurde, um den Anforderungen von Mensch und Umwelt gerecht zu werden. Es ist einzigartig, denn die Wälder werden nicht wie in Plantagen kahlgeschlagen. Wir nutzen eine gesunde Mischung aus verschiedenen einheimischen Baum-arten. Junge und alte Bäume werden in einem dauer-haften System kultiviert: So haben die Unter-schiedlichen Generationen einen positiven Effekt auf den Wald und die Tiere, die in ihm leben."



Freunde und Förderinnen



Netzwerkfreundschaften


#bochumbolzt

#einehandvollMüll

TeamBochumWitten